Zum Virus noch der Regen dazu

Erstellt am 05. August 2020 | 05:06
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Über den heuer ausbleibenden Hitzesommer

Eigentlich ist das Wetter ja ein leidiges Gesprächsthema. Dem einen kann es gar nicht lange genug heiß sein. Der andere sehnt nach kurzer Zeit wieder den Regen herbei. Natürlich: Überflutungen, zu denen es in den vergangenen Tagen gekommen ist, wünscht sich niemand.

Dennoch wird es auch den einen oder anderen geben, der froh ist, dass es zumindest bis jetzt keinen Hitzesommer gibt. Davon hatten wir ja in den vergangenen Jahren genug. Bitter ist das allerdings für alle, die aufgrund der Corona-Pandemie ihren Urlaub zuhause verbringen und auf eine länger anhaltende Hitzeperiode gehofft haben. Auch für die Freibäder kommt das unbeständige Wetter ungelegen. Ansonsten hätte man wohl die Chance auf Besucherrekorde gehabt. Sich übers Wetter zu ärgern hilft freilich nichts.

Für die Sonnenhungrigen bleibt die Hoffnung, dass es noch im August oder spätestens 2021 wieder besser wird. Mit mehr Sonne, weniger Regen. Und weniger Virus: Das nächste leidige Gesprächsthema.