Mittelfeld ist erstmal passé

Erstellt am 13. Oktober 2021 | 01:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Über die Zweiklassengesellschaft in der Gebietsliga West.

Es läuft auf einen beinharten Kampf ums Überleben hinaus. Während Lilienfeld, Hainfeld und Oed sich wohl den Titel ausmachen werden, betrifft die Abstiegsangst längst fast die restliche Liga. Zugegeben, Amstetten und Grein scheinen derzeit weit weg vom Tabellenende zu sein. In Sachen Punkte ist dieser Abstand aber schon wieder ein geringerer. Wirklich problematisch ist die derzeitige Situation für sechs Bezirksvereine. Neuhofen, Kematen, Euratsfeld, Biberbach, Mauer und mit Abstrichen auch Wallsee. Überall hört man dieselben Rezepte, wenn es um den Rest der Saison geht. Irgendwie Punkte sammeln, am besten in den direkten Duellen. Auch die Probleme sind kopierfähig. Mangelnde Chancenauswertung, fehlendes Glück, aber auch Verletzungspech.

Am Ende wird, so wie fast immer, die Tagesverfassung entscheiden, aber auch eine Portion Glück gehört dazu.