Protest am richtigen Ort

Erstellt am 19. Januar 2022 | 03:00
Lesezeit: 2 Min
über die Demos gegen die Impfpflicht.

Es gibt auch im Bezirk derzeit regelmäßig Proteste gegen die Corona-Strategie der Regierung und vor allem gegen die Impfpflicht. Das muss in einer Demokratie auch möglich sein, das unterscheidet sie wesentlich von einem autoritären Regime.

Problematisch wird es aber, wenn Kundgebungen nicht angemeldet werden und hunderte laut schreiende Teilnehmer in kleinen Gemeinden durch Siedlungsgebiete marschieren. Denn was können die Bewohner dort für die Regierungslinie? Und welchen Einfluss hat ein kleiner Landbürgermeister darauf?

Völlig verfehlt ist es, Polizisten, die nur ihre Arbeit tun, mit Wächtern von Konzentrationslagern zu vergleichen.

Die Sorgen von Menschen, die vor der Impfung Angst haben, muss man ernst nehmen und da hat die Regierung Fehler gemacht. Aber das sollte man ihr in Wien vorwerfen und nicht vor Privathäusern in St. Peter in der Au.