Rollen klar verteilt

Erstellt am 13. Juli 2022 | 01:22
Lesezeit: 2 Min
über die Ausgangslage beim SKU Amstetten vor dem Cup.

Es geht schon wieder los. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase startet der SKU Amstetten in die neue Saison mit dem Cup-Duell gegen Donaufeld.

Der Aufsteiger aus der Wiener Stadtliga war in der vergangenen Saison eine Klasse für sich und sicherte sich überlegen den Titel und einen Platz in der Regionalliga Ost. Daher werden die Amstettner die Wiener auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Für den SKU spricht neben der Favoritenrolle als Zweitligisten die letzten Testspielergebnisse. Vor alle das 4:0 gegen Regionalligist Wiener Sportclub gibt Zuvesicht. Damit sind die Rollen vor der Erstrundenpartie auch klar verteilt.

Ein Ausscheiden bereits in der ersten Runde wäre am Ende nicht nur ein sportlicher Rückschlag, sondern auch wirtschaftlich. Denn die Einnahmen aus dem Cup, zumindest aus der ersten Runde, sind mit Sicherheit im Budget eingeplant.