Gut Ding braucht eben Weile

Über die Verpflichtung von Issiaka Ouédraogo beim SKU Amstetten.

Erstellt am 27. Januar 2021 | 02:22

Also doch. Während zu Beginn der Vorbereitung Issiaka Ouédraogo beim Zweitligisten SKU Amstetten als Trainingsgast geführt wurde, ist nun die Verpflichtung des Angreifers durch. Der 32-Jährige ist ein Wunschkandidat von Trainer Joachim Standfest. Beide kennen sich aus gemeinsamen Spielerzeiten beim WAC.

Ouédraogo war nach seinem Engagement beim SKN St. Pölten das letzte halbe Jahr ohne Verein. In den letzten Wochen hat dieser nicht nur sportlich überzeugt, sondern auch von der menschlichen Seite. Sein Trainer attestiert ihm bereits nach nur drei Wochen beim SKU eine Vorbildfunktion. Möglich war der Transfer aber nicht nur aufgrund der Vereinslosigkeit des Stürmers, sondern auch, weil Okan Yilmaz den Verein verlassen hatte. Denn auf finanzielle Abenteuer hatte sich der Klub schon vor Corona-Zeiten nicht eingelassen und auch während des vorherrschenden Lockdowns heißt es, noch genauer auf die Finanzen schauen.

Mit der Verpflichtung hielten sich die Entscheidungsträger an ein altes Sprichwort: Gut Ding braucht eben Weile.