Tücken in der Vorbereitung. Über die besondere Vorbereitung beim SKU Amstetten.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 20. Januar 2021 (02:17)

Während es für Amateurkicker weiterhin auf Sicht nicht wirklich nach einem Frühjahrsstart aussieht, befindet sich der SKU Amstetten mitten in der Vorbereitung. War der Sommer mit lediglich zwei Wochen Vorbereitungszeit schon herausfordernd, steht der Winter um nichts nach.

Der Zweitligist hat nicht nur mit den winterlichen Bedingungen zu kämpfen, sondern abermals mit Coronafällen. Bereits im Herbst hatten die Mostviertler positive Fälle, aber durch Einhaltung des Präventionskonzeptes wurde größeres Übel abgewendet.

Auch dieses Mal ging Trainer Joachim Standfest auf Sicherheit und man verzichtete auf den Test gegen den Meister Red Bull Salzburg. Die Coronapandemie hat auch Einfluss auf die Testspielgegner. Denn außer gegen Profiteams ist kein Spiel möglich. Und daher gehts auch in den nächsten Wochen gegen die ligainterne Konkurrenz.

Besondere Zeiten erfordern eben besondere Maßnahmen. Tücken einer nicht optimalen Vorbereitung, die aber Amateurkicker gerne in Kauf nehmen würden, um dem runden Leder wieder hinterjagen zu dürfen.