Wenn Goliath taumelt

über die Aufstiegschancen des SKU Amstetten im ÖFB-Cup

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 00:40

Die Vorfreude beim SKU Amstetten auf den Cup-Schlager gegen Rapid Wien ist groß. Wer kann es den Mostviertlern verdenken.

Mit 2.800 Zuschauer ist das Ertl-Glas-Stadion ausverkauft. Zudem hat man aus den letzten Cup-Duellen gegen die Grün-Weißen gute Erinnerungen. Zwar schied der damalige Regionalligist Amstetten zwei Mal aus, doch die Partien gingen erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen verloren. Zudem schwimmt die Fallmann-Elf in der 2. Liga auf einer Erfolgswelle. Drei Siege ohne Gegentreffer lassen die Brust von Kapitän Arne Ammerer und Co anwachsen. Auf der anderen Seite fing sich Rapid Wien in Hartberg in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer und somit einen Dämpfer.

Die Ausgangslage bleibt: Rapid ist der Favorit. Doch der Goliath taumelt, sodass der David Amstetten eine realistische Chance auf das Überwintern im Cup hat.