Oed-Oehling als Aufsteiger ausgezeichnet

Gemeinde Oed-Oehling überzeugte Jury mit Gemeindezeitung.

Erstellt am 13. November 2021 | 04:04
440_0008_8227825_ams45oed_kommunikation_award.jpg
Bei der Übergabe der Auszeichnung (von links): David Kalteis, Katrin Dirnberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer und Amtsleiter Patrick Kreuzer.
Foto: Daniela Matejschek

190 Einreichungen in sieben Kategorien wurden für den Wettbewerb „KOMM:KOMM (KOMMunale KOMMunikation) in Niederösterreich“ von einer Fachjury aus der Medien- und Kommunikationsbranche gesichtet. Insgesamt wurden 24 Auszeichnungen vergeben. Die Gemeinde Oed-Oehling wurde für ihr innovatives Konzept und Engagement mit dem Titel „Aufsteiger Gemeindezeitung“ prämiert. Die hohe Teilnahme am Wettbewerb ist ein eindrucksvolles Zeichen, welchen wichtigen Stellenwert kommunale Kommunikation für Niederösterreichs Gemeinden hat, stehen sie doch vor der Herausforderung, in ihrer Medienarbeit ein breites Themenspektrum aus Politik, Wirtschaft, Infrastruktur, Sozialem sowie Kultur und Bildung für ihre Zielgruppe interessant abzubilden.

„Gerade in den vergangenen eineinhalb Jahren hat sich wieder gezeigt, wie wichtig ein gelungener Dialog zwischen Gemeinde und Bürgern ist. Der Wettbewerb prämiert eindrucksvolle Beispiele im Bereich der Gemeindekommunikation, die eine wichtige Basis für das vertrauensvolle Miteinander und Vorbild für andere ist.“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Gesucht wurden die besten Gemeindezeitungen, die besten Websites, die besten Newsletter sowie die besten Social-Media-Auftritte. Eine Sonderwertung gab es für die Darstellung von Kultur und Bildung auf den verschiedensten Kommunikationsebenen. Erstmals wurden in diesem Jahr Preise für die beste Covid-Krisenkommunikation und den „Aufsteiger Gemeindezeitung“ vergeben.

Die Jury aus Medienfachleuten zeigte sich beeindruckt und die Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer freute sich mit ihren Mitarbeitern über den Titel „Aufsteiger Gemeindezeitung“.