Bunter Abend der Musik in Blindenmarkt. Die eifrigen Schüler der Musikschule in Blindenmarkt gaben mehr als eine Talentprobe ab.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 28. Mai 2019 (10:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Einen „Bunten Abend“ konnten die Zuseher Dienstag der Vorwoche in der Ybbsfeldhalle erleben. Die Schüler der Musikmittelschule Blindenmarkt zeigten ihr Können auf eindrucksvolle Weise. Die schwungvollen Darbietungen reichten von Volksmusik bis zum Tanz und von Solomusikern bis zu Klassenchören.

Musikpädagogin Gabriele Prömmer erzeugte mit dem Chor der 4a bei den Zuhörern „Gänsehautfeeling“ mit Stücken wie „I can follow him“ oder „ A world of peace and harmony“. Gut gerüstet für das Gesellschaftsleben sind die Jugendlichen auch durch den Tanzunterricht, der in Blindenmarkt zur Ausbildung gehört. Gezeigt wurden diverse Tänze.

Mit Karibischer Musik bezauberten die Schüler der Schulband, einstudiert von Ulrich Schmalz, Severin Hehenberger und Stefanie Greigeritsch. Der Triumphmarsch aus Aida, gespielt vom Orchester der Schule (Leitung Franz Kronsteiner) und gesungen vom großen Schulchor, bildeten ein mit Standing Ovations belohntes Finale.