Deftiger Swing und balladeske Eleganz in Amstetten. Pussi´s Jazz-X-tett im Rahmen der 5er Session in der Westsidecity begeisterte mit einem unterhaltsamen Programm.

Von Leopold Kogler. Erstellt am 28. Juli 2021 (10:18)

Mit „Pussi´s Jazz-X-tett“: Robert Pussecker, Karl Schaupp, Gerhard Aflenzer, Herwig Wagner und Helfried Schneider, gastierte eine der starken heimischen Bands im Rahmen der 5er-Session in der Westsidecity. Nicht auf einer Bühne wie gewohnt, sondern in einem Boxring. Mit einem interessant wie klug zusammengestellten Programm holte diese Spitzenformation jazziger Musizierkunst eine tolle Stimmung in die Fitnessräumlichkeiten, pendelnd zwischen deftigem Swing und balladesker Eleganz.

Da wandert die fünfköpfige Formation auf den Spuren von Dollar Brand, Richard Galliano, Nat Adderley, Randy Weston oder Kenny Dorham und interpretiert akkurat und vital bekannte Songs wie „African Marketplace“ oder „Sweet Emma“. Zu Beginn des einzigartigen Konzerts und kurz nach der Pause gibt es Kompositionen des Bandleaders, darunter „Mr. Bird“ oder „Take the easy way“. All die Songs kommen zügig daher und auch von Bass und Schlagwerk präzis interpretiert. Die Musiker werden jeweils von Pussecker auf witzige, aber trotzdem informative Art und Weise vorgestellt. Gemeinsam legen sie einen subtilen, duftigen, fein aufgefächerten Klangteppich in den Boxring zu Füßen.

Das vierte Konzert der Fünferreihe hat phasenweise Gänsehautfaktor. Dieser wunderbare Musikkosmos wird mit heftigem Jubel bedankt. Was passt da besser als Dank als Zugabe als das unverwüstliche „Mercy, Mercy“ von Joe Zawinul. Abgeschlossen wird die 5er Session mit einem Konzert mit Tini Kainrath & Band am kommenden Dienstag, 3.August.