Die Musik ist ihr Leben

Erstellt am 30. März 2015 | 10:53
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ams14kult-marigona-jelliqi  Amstettnerin Marigona Jelliqi
Foto: NOEN, Shenoll Zehri
Die 20-jährige Marigona Jelliqi arbeitet aktuell an ihrem ersten Album. Ihr erstes Lied mit ihrer professionellen Plattenfirma läuft im Kosovo schon im Radio auf und ab.
Werbung
Die 20-jährige Amstettnerin Marigona Jelliqi lebt für die Musik. „Seit ich denken kann, mache ich Musik. Mit vier Jahren hatte ich meinen ersten Auftritt und von klein auf habe ich meiner Mutter schon die Lieder meiner Vorbilder vorgesungen“, erinnert sich die gebürtige Kosovarin, die mit einem Jahr nach Österreich kam.

„Hobby“-Video auf Youtube bereits mit 26.000 Klicks

Zu ihrer Heimat verbindet sie noch viel. Teile ihrer Familie und ihre Plattenfirma Black Fish Entertainment, bei der sie seit einem Jahr unter Vertrag ist, sind dort beheimatet.

Aktuell arbeitet Marigona an ihrem ersten professionellen Album. Dafür pendelt sie oft zwischen Österreich und dem Kosovo. „Das ist schon stressig, aber wenn es um die Musik geht, ist mir die weite Reise egal“, erklärt die sympathische Sängerin. Zwei Videos hat sie bereits auf der Online-Plattform YouTube veröffentlicht.

„Das erste habe ich 2011 aufgenommen, damals aber noch eher hobbymäßig“, erzählt Marigona Jelliqi. Mittlerweile zählt dieses erste „Hobby“-Video „Love u forever“ aber auch schon über 26.000 Klicks auf YouTube.

Ihr neues Video zum Song „Me ty“, das erst seit gut drei Wochen online ist und von ihrem Label professionell promotet wird, schafft es in der kurzen Zeit schon auf sage und schreibe 39.000 Klicks.

Album als bunter Mix: „Veröffentlichung im Juli geplant“

„Im Kosovo läuft mein Lied schon im Radio auf und ab. Meine Familie und Verwandten rufen mich immer wieder an und erzählen mir, dass sie mich im Radio hören“, lächelt die 20-Jährige.

Bis zur Fertigstellung ihres ersten Albums dauert es auch nicht mehr lang. „Im Juli ist die Veröffentlichung geplant“, erzählt Marigona. Es wird ein bunter Mix aus verschiedenen Musikrichtungen. Zehn Lieder und drei Videos werden veröffentlicht.

„Am Album habe ich Rap-Songs, Orientalisches, aber auch ein paar Balladen und Discolieder“, verrät sie. „Ich singe erst einmal nur in meiner Muttersprache Albanisch, ich kann mir aber vorstellen, künftig auch englische Lieder aufzunehmen.“

Ihr großer Traum ist es, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Und ihre steigende Zahl an Fans bestärkt die 20-Jährige in diesem Vorhaben immer weiter. Über 2.750 Fans zählt ihre Facebook-Fanpage „Marigona Jelliqi“ bereits. Und täglich werden es mehr.

Werbung