Ausstellung in Seitenstetten: Neue Bilderwelten

Die Haager Künstlerin Rosemarie König betont in ihren Werken die verantwortungsvolle Nutzung der uns anvertrauten Schöpfung.

Erstellt am 02. November 2021 | 07:10
440_0008_8214755_hsv43haag_koenig.jpg
Die Haager Künstlerin Rosemarie König vor dem Bild „Sommerglühen“.
Foto: privat

Schon lange zeigt Rosemarie König in ihrem künstlerischen Schaffen ihr intensives Verwurzeltsein mit der Natur, der sie in all ihren Facetten nachzuspüren versucht. „Der Sinn für die verantwortungsvolle Nutzung der uns anvertrauten Schöpfung ist vielfach leider verlorengegangen“, beklagt die sensible Künstlerin.

„Jede Zeit buchstabiert uns aber neue Ideen ins Herz, und diese gilt es umzusetzen“, beschreibt König ihr künstlerisches Tun, das für sie immer sein Fundament im Geerdetsein sucht. Die veränderte, ja oft bedrohte Natur bringt freilich bei König auch völlig neue Bilderwelten zutage. Auf Naturkatastrophen wird eine künstlerische Antwort gesucht.

Derzeit arbeitet König meist in Mischtechniken, Klimakrise und Umweltzerstörung bestimmen die Werkinhalte, die aber durch gezielte Überarbeitungen neue Sichtweisen und Chancen, ja letztendlich positives Denken hervorbringen. „Ich verdecke die Bildfläche beim Malprozess entweder durch gespachtelte Schichten oder dünne Lasuren, die ich dann teilweise wieder wegschabe, wodurch ich zum ursprünglichen Bild zurückführe.“ So gewinnt trotz kritischer Auseinandersetzung selbst die sommerliche Sonnengluthitze im Bild wieder ihre Schönheit und Harmonie. Durch Verdichtung und Reduzieren entstehen immer wieder neue Bildwirklichkeiten, die mitunter sogar Naturmaterialien wie heimatliche Erde oder Sand integrieren.

Die Ausstellung „bodenständig“ im Bildungszentrum St. Benedikt ist bis 10. November zu den Öffnungszeiten des Bildungshauses frei zugänglich.