Im Amstettner Schulpark ist wieder Ruhe eingekehrt. Weniger Jugendliche im Schulpark. Anrainer können wieder die Ruhe genießen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 06. August 2019 (03:36)
Knapp
Die Parkordnung beim Eingang des Schulparks weist nun klar darauf hin, dass ungebührlicher Lärm jeglicher Art zu vermeiden ist.

Wochenlang kam es immer wieder zu Beschwerden von Anrainern in der Kirchenstraße und in der Rathausstraße. Sie ärgerten sich über Lärm, den Jugendliche machten, die sich im Park trafen. Die Bürgermeisterin ordnete häufigere Kontrollen durch die Stadtpolizei an und auch die Bundespolizei verstärkte ihre Präsenz in diesem Bereich. Zudem wurden in der Vorwoche an den Eingängen Tafeln mit der Parkordnung angebracht. Sie verbieten Lärm ebenso wie Alkoholkonsum.

Inzwischen hat sich die Lage beruhigt. Die Jugendlichen dürften zum Teil auf andere Grünanlagen in der Stadt abgewandert sein. „Ich bin 100 Tage im Jahr im Park und sehr froh, dass ich wieder die Ruhe genießen kann. Es zeigt sich auch, dass jetzt wieder mehr Bewohner der Häuser ringsum hierher kommen“, sagt Nationalrat a.D. Günter Kiermaier.