Grünes Licht für Campus Mauer. Im Landesklinikum Mauer entsteht Mostviertler Gesundheits- und Krankenpflegeschule.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. April 2020 (05:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Landeshauptfraustellvertreter Stephan Pernkopf, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Stadtchef Christian Haberhauer freuen sich über den Baustart des Bildungscampus.
(Montage) ÖVP

Ein Beschluss der Landesregierung macht es möglich. Schon in den nächsten Wochen wird der Bau des Bildungscampus am Areal des Landesklinikums Mauer starten. Damit werden alle Schulstandorte für Gesundheits- und Krankenpflege in der Region Mostviertel zusammengeführt.

„Unsere Gesundheits- und Pflegekräfte leisten in der aktuellen Situation mit dem Coronavirus Großartiges. Um eine Herausforderung wie diese bestmöglich stemmen zu können, braucht es ausreichend und hoch qualifiziertes Personal. Der Bildungscampus am Areal des Klinikums Mauer wird dafür künftig ein wichtiger Garant sein“, hebt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Bedeutung des Projekts hervor.

In die Adaptierung von vier denkmalgeschützten Pavillons investiert das Land Niederösterreich rund 16,8 Millionen Euro. Die Fertigstellung des Campus ist für 2022 geplant. 230 Ausbildungsplätze werden dann dort zur Verfügung stehen.

Auch Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer freut sich natürlich über den baldigen Start des Projekts. „Mauer wird zum Mostviertler Hotspot für Ausbildungen im Gesundheitsbereich. Und das Projekt bringt kurz- und langfristig der Region auch wirtschaftliche Vorteile.“

Das Landesklinikum Mauer ist übrigens auch als Standort für eine Pflegefachhochschule im Gespräch. Fix ist da aber noch nichts. Es gibt in NÖ auch andere Bewerber dafür.