Landesklinikum schränkt Besuchszeiten ein

Erstellt am 16. Oktober 2020 | 13:13
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ams46mariannee Uneinigkeit über Personalmangel am Landesklinikum Amstetten
Foto: Kovacs
Aufgrund der steigenden Erkrankungszahlen hat sich das Landesklinikum Amstetten dazu entschlossen, die Besuchszeiten weiter einzuschränken. "Das ist eine notwendige Maßnahme um das Infektionsrisiko in einem so sensiblen Bereich wie einem Krankenhaus so gering wie möglich zu halten und Patienten und Mitarbeiter zu schützen", erklärt die Klinikleitung.
Werbung

Ab Montag, 19. Oktober, sind Besuche nur mehr an folgenden Tagen gestattet: Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13:30 -16:30 Uhr.

Angehörige können sich täglich in der Zeit von 8 bis 12:30 Uhr unter der Telefonnummer 07472/9004-16503 anmelden. Menschen, die an Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Durchfall oder Fieber leiden oder 14 Tage nach einer positiven Testung, sind Besuche im Klinikum derzeit nicht gestattet. 

• Der Zutritt für Besucher erfolgt ausnahmslos über den Haupteingang.

• Im Klinikum ist ein Mund-Nasen-Schutz durchgehend zu tragen.

• Bei Betreten des Klinikums ist eine Händedesinfektion durchzuführen.

• Es ist ein Besucher pro Tag und Patient erlaubt.

• Die Dauer der Besuchszeit beträgt max. 30 Minuten.

• In den Patientenzimmern ist ein Abstand von mindestens einem Meter zwischen den anwesenden Personen einzuhalten.

Werbung