Trauer nach Tod von Altbürgermeister in Zeillern

Erstellt am 19. Februar 2022 | 06:07
Lesezeit: 3 Min
Heinrich Zarl
Heinrich Zarl verstarb im Alter von 67 Jahren.
Foto: privat
Zeillerns Bürgermeister außer Dienst Heinrich Zarl (67) verstarb nach kurzer schwerer Krankheit.
Werbung
Anzeige

Die Marktgemeinde Zeillern trauert um Bürgermeister außer Dienst Heinrich Zarl. Er verstarb am 5. Februar nach kurzer schwerer Krankheit zuhause im Kreise seiner Familie. „Mit großer Dankbarkeit für seine Verdienste um die Marktgemeinde Zeillern müssen wir leider viel zu früh von ihm Abschied nehmen“, sagte Bürgermeister Friedrich Pallinger.

Geboren wurde Heinrich Zarl am 1. Jänner 1955 in Sindelburg, als erstes von vier Kindern. Beruflich war er bis zu seiner Pensionierung 2008 bei der ÖBB und viele Jahre bei der Gewerkschaft Vida tätig.

Dreißig Jahre Gemeinderat, zehn Jahre Ortschef

Maßgeblich war der Altbürgermeister an der Gründung des Fremdenverkehrsvereins 1977 beteiligt. Als Gemeinderat gestaltete er von 1980 bis 2010 das Gemeindegeschehen mit, von 1985 bis 1995 zudem als Mitglied im Gemeindevorstand. Als Bürgermeister lenkte Heinrich Zarl von 1995 bis 2005 die Geschicke der Marktgemeinde und konnte dabei zahlreiche Projekte umsetzen. Dazu gehörten der Neubau des Gemeindezentrums mit der Eröffnung im Jahr 1997, welches das Gemeindeamt, die Musikkapelle und die Feuerwehr beherbergte. Oder der Umbau des Kindergartens 1999 sowie der Neubau des Clubhauses für die Sportvereine.

„Das Schloss Zeillern war ihm immer ein großes Anliegen und so setzte er sich besonders für einen Zubau des Hoteltraktes ein, welcher in den Jahren 2000 bis 2001 verwirklicht werden konnte“, blickt Pallinger auf Zarls Wirken zurück. Auch die Sanierung der Volksschule von Zeillern 2003 fiel in seine Amtszeit. Offene Ohren hatte der Bürgermeister auch immer für die Anliegen der Freiwilligen Feuerwehr.

Für seine Verdienste erhielt Zarl zahlreiche Auszeichnungen. Seitens des Landes Niederösterreich wurde er 2005 mit dem goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich ausgezeichnet. Im Jahr 2009 bekam er den Ehrenring der Marktgemeinde verliehen. Der Erstkontakt mit der Partnergemeinde Zeilarn kam 1980 übrigens ebenfalls auf seine Initiative zustande. Die langjährig gelebte Partnerschaft führte zu vielen gegenseitigen Besuchen und Freundschaften.

„Im Namen aller Gemeinderäte möchte ich allen Angehörigen mein tiefes Mitgefühl ausdrücken und mich für die vielen Verdienste bei Altbürgermeister Heinrich Zarl bedanken“, unterstreicht Ortschef Pallinger.

Werbung