Pkw brannte nach Unfall im Bezirk Amstetten aus

Erstellt am 30. Mai 2022 | 11:17
Lesezeit: 2 Min
Notarzt Rettung Dominik Meierhofer Symbolbild
Symbolbild
Foto: Dominik Meierhofer
Ein betrunkener Oberösterreicher ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden mit dem Pkw in St. Peter in der Au (Bezirk Amstetten) gegen eine Böschung geprallt.
Werbung
Anzeige

Das Auto war von der Straße abgekommen, wurde über eine Wiese geschleudert und brannte nach dem Crash aus. Der 32-Jährige konnte den Wagen selbstständig verlassen. Er erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Ein Alkotest beim Steyrer ergab über zwei Promille, berichtete die niederösterreichische Polizei am Montag.

Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, berichtete die Exekutive in einer Aussendung. Der Oberösterreicher wurde in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr transportiert. Rund 50 Mitglieder von drei Feuerwehren standen im Einsatz.

Werbung