Delegation aus Sambia besucht Mostviertler Bildungshof

Ein afrikanisches Land studierte das Ausbildungssystem des landwirtschaftlichen Schulwesens in Niederösterreich

NÖN Leserreporter Erstellt am 17. Mai 2017 | 10:32
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
IMG_0711.JPG
NR Di Strasser und Dir. Gerhard Altrichter berichten von der Lehrinhalten an landw. Fachschulen
Foto: MOBI

Zu einem intensiven Erfahrungsaustausch führte der Besuch einer Abordnung aus Sambia, die auf Einladung von NR Strasser die LFS Gießhübl besuchte. Dir. Gerhard Altrichter begrüßte die Gäste und erklärte das duale Ausbildungssystem des landw. Schulwesens.

Bei einem Schulrundgang konnten die Besucher einen hautnahen Eindruck vom Praxisunterricht bekommen. In Sambia sind 45% der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig. Die Aus- und Weiterbildung ist daher in diesem afrikanischen Land ein wesentliches Ziel. 

IMG_0740.JPG
Die Besichtigung einer Obsterntemaschine vermittelte neue Eindrücke.
Usercontent, MOBI

IMG_0780.JPG
Auch der praktische Unterricht der Fachrichtung ländl. Betriebs- und Haushaltsmanagement interessierte die Abordnung aus Sambia.
Usercontent, MOBI