Mauer

Erstellt am 12. Juni 2018, 03:36

von NÖN Redaktion

„KLimaENTlaster“: Lasträder zum Testen. Großes Interesse 20 Betriebe aus der Region werden die „KLimaENTlaster“ testen. Auch Landesklinikum Mauer ist mit dabei.

Am Samstag, 23. Juni, können alle Interessierten die Lastenräder, die als Test für Betriebe der Region im Einsatz sein werden, im Landesklinikum Mauer testen. Auch gda-Obmann Anton Kasser (r.) hat sie schon ausprobiert.  |  Alec Hager

Nach einem erfolgreichen Auftaktevent im April haben sich 20 Betriebe in der Region dazu entschlossen KlimaENTlaster“ zu testen. Dabei handelt es sich um spezielle Transportfahrräder.

Auf ihrem Weg, der per Pedalantrieb von passionierten Lastenradfahrern zurückgelegt wird, von Wien in die Region Amstetten zu den 20 Testbetrieben, legen die Fahrräder einen Stopp ein, wo jedermann zum Testen eingeladen ist. Dabei können die Räder kostenlos und ausgiebig auf „Herz und Nieren“ geprüft werden.

Die mitgereisten Fachberater stehen für individuelle Gespräche zur Verfügung. Die Testaktion findet am Samstag, 23. Juni, von 14 bis 17 Uhr im Landesklinikum Mauer im Rahmen des Patienten- und Patientinnen-Cafés statt. Das Projekt wird von der Klima- und Energiemodellregion Amstetten, „IG-Fahrrad – Die Radvokaten“, „Energy Changes“ sowie Anbietern von Transportfahrrädern durchgeführt.

Vom Transportgefährt mit Werkzeugkiste am Firmengelände über das Zustellrad in der Innenstadt bis hin zum Rollstuhl-Tandem – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Ob für die Mitnahme von Kindern, zum Einkaufen oder um sperrige Dinge zu transportieren: Ein Transportfahrrad kann genau das richtige Verkehrsmittel sein. Die Lasträder gibt es in verschiedensten Ausstattungen, als Zwei-, Drei- oder Vierrad sowie mit Motor als E-Bike inklusive einer Anfahr- und Tretunterstützung.

Umfrage beendet

  • Sind Lasträder eine sinnvolle Idee?