Neuer Workshop im Römermuseum Wallsee: Ein Stempel aus der Römerzeit

Erstellt am 28. Mai 2022 | 06:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8365816_ams21wal_roemermuseum.jpg
Dank Unterstützung der Gemeinde stehen Räumlichkeiten für Workshops zur Verfügung. Von links: Musuemsvereins-Obmann-Stellvertreterin Luise Stolz, Bürgermeister Johann Bachinger, Kulturgemeinderat Klaus Nagelhofer, Vizebürgermeister Christian Marschalek und Museums- vereins-Obmann Johann Wahl.
Foto: Gemeinde
Das Römermuseum in Wallsee lädt mit neuen Workshops zum Besuch.
Werbung
Anzeige

Die Räumlichkeiten oberhalb des Römermuseums wurden vor Kurzem adaptiert und bieten jetzt weitere Möglichkeiten. Daher können nun auch lehrreiche und spannende Workshops, etwa für Schulklassen, über die Bühne gehen. „Diese Workshops sind eine ideale Ergänzung und knüpfen direkt an die Erlebnisse der Führung an. Man kann hier gleich aktiv werden und wie die Römer einen eigenen Ziegel oder einen Stempel herstellen“, verraten Museumsvereins-Obmann Johann Wahl und Stellvertreterin Luise Stolz.

Das Interesse an Führungen steige derzeit nach Corona wieder an. Auch viele Familien mit Kindern nützen das Angebot. „Es gibt hier auch maßgeschneiderte Führungen, die auf das Alter der Besucher zugeschnitten sind. Vom Kindergarten bis zu Jugendlichen“, erläutert Stolz. Während die Jüngsten etwa das Scheppern der Rüstungen und Kochtöpfe zur Römerzeit kennenlernen, reist man in der Volksschule in die Vergangenheit, indem man sich passend einkleidet und die richtigen Gegenstände in die Reisetasche packt. Auf die Älteren warten zudem spannende Fragen und Rätsel.

Weiterlesen nach der Werbung