Tolles Dorffest zum 100-Jahr Jubiläum von Ertl

Erstellt am 05. Juli 2022 | 16:43
Lesezeit: 7 Min
Festprogramm bot Musik, Modenschau, eine Ausstellung und vieles mehr.
Werbung
Anzeige

Ein ereignisreiches Wochenende erlebten die Ertlerinnen und Ertler beim großen Dorffest, das bereits am Samstag mit dem traditionellen 4. Ertler Hügellauf, organisiert von Rudolf Steinparzer, startete, bei dem die Strecke über Berg und Tal rund um den Ort verlief. Aber auch der Knirpsenlauf, bei dem es zweimal um die Kirche ging, war eine Sensation für die Zuschauer. In verschiedenen Klasseneinteilungen nahmen viele Schüler am Lauf teil, die sehr gute Ergebnisse ablieferten und Pokale dafür erhielten.

Beim anspruchsvollen Hauptlauf bei einer Distanz von 5.750 Metern freute sich bei den Damen Julia Ecker über die Tagesbestzeit von 26,4 Minuten. Bei den Herren holte sich Michael Gröblinger einen Pokal für seine Bestzeit von 21,31 Minuten. Ortsmeister wurden Astrid Katzensteiner und Florian Hinterholzer. Die originellen „Chicken Wings“ Läufer wurden zur coolsten Truppe auserwählt.

Im Anschluss an die Siegerehrung begann das Dorffest mit einem Bieranstich als Höhepunkt der 100-Jahr-Feierlichkeiten. Abends rockten der junge Salzburger Musiker Chris Steger und seine Band die Dorfbühne – ein absolutes Highlight, auf das viele gewartet haben.

Festgottesdienst mit Bischof Schwarz

Musikalisch begann auch der Sonntagmorgen beim Festgottesdienst, der von Bischof Alois Schwarz zelebriert wurde. Gestaltet wurde dieser vom Kirchenchor Ertl und St. Michael unter der Leitung von Chordirektor Ferdinand Schenkermayr. Die Aufführung der Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart mit Orchester und auch der Schülerchor sorgten für einen musikalischen Ohrenschmaus.

Beim anschließenden Festakt, der umrahmt wurde vom Musikverein Ertl, durfte Bürgermeister Josef Forster zahlreiche Ehrengäste begrüßen. „Neben dem Feiern ist es auch wichtig, innezuhalten und jener zu gedenken, die Ertl zu dem gemacht haben, was es jetzt ist, und allen zu danken, die die Geschicke der Gemeinde in diesen 100 Jahren gelenkt und geleitet haben“, betonte er in seiner Festrede. Er sei stolz, Bürgermeister in Ertl zu sein, wo der Zusammenhalt großgeschrieben werde. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf freute sich, beim Jubiläum dabei zu sein. „Zusammenhalt, Lebensfreude und das Gottvertrauen dürfen wir zukünftig nie vergessen“, sagte er und betonte, wie wichtig es sei, parteiübergreifend zusammenzuarbeiten. Er und Bischof Alois Schwarz erhielten als Andenken das Ertler Heimatbuch überreicht – eine Ortschronik, die anlässlich des 100-Jahr- Jubiläums entstanden ist.

Für deren Gestaltung vergab der Bürgermeister Auszeichnungen an Thomas Lichtenberger und Hannelore Röcklinger. Die Kulturvereinsobfrau erntete auch viel Lob für die großartige Organisation des Festes, bei dem sich alle Vereine und Gewerbebetriebe einbrachten. Stolz waren auch die Schüler, die zur Wanderausstellung „100 Jahre Land NÖ“ in die Schule einluden. Am Sportplatz hatten die Kinder ihren Spaß bei den diversen Sportgeräten und über viele tolle Preise freuten sich so manche bei der Tombola. Besonders unterhaltsam wurde es noch mit dem bekannten Humoristen Harry Prünster, der gekonnt und mit viel Witz die schwungvolle Modenschau moderierte.

Werbung