Musiktalente gekürt

Erstellt am 12. März 2013 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 7695
Foto: NOEN
Prima la Musica / 22 junge Musiker aus dem Bezirk erspielten sich beim größten Jugendmusikwettbewerb im Land einen 1. Preis. Zehn davon treten im Mai beim Bundeswettbewerb an.
Werbung

BEZIRK AMSTETTEN / Der größte Jugendmusikwettbewerb des Landes, der NÖ Landeswettbewerb prima la musica, ging von 25. Februar bis 8. März im Festspielhaus St. Pölten über die Bühne. Rund 900 Teilnehmer aus niederösterreichischen Musikschulen gab es beim größten Jugendmusikwettbewerb - und jetzt wurden sie gekürt.

215 Musikschüler erreichten die höchstmögliche Bewertung bei prima la musica, den so genannten Ersten Preis mit ausgezeichnetem Erfolg. „Das musikalische Niveau steigt ständig. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Streichinstrumenten. In diesen Fächern wurde in den vergangenen Jahren enorm aufgeholt“, so Dorli Draxler und Michaela Hahn, Geschäftsführerinnen des Veranstalters Musikschulmanagement Niederösterreich. „Dies unterstreicht die Qualität der Arbeit an Niederösterreichs Musikschulen deutlich und macht Vorfreude auf den Bundeswettbewerb in Sterzing/Südtirol.“

Alle Preisträger im Bezirk: siehe Infobox.

Am Samstag, 28. April, 14 Uhr, wird wieder zum Preisträgerkonzert in den Großen Saal im Festspielhaus St. Pölten geladen. Die erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmer präsentieren auf der Bühne des Großen Saals ein buntes Programm.

Wie alle Jahre wird das Preisträgerkonzert vom ORF Radio Niederösterreich aufgezeichnet und ausgestrahlt.

151 Preisträger werden Niederösterreich heuer auch wieder beim Bundeswettbewerb vertreten. Sie messen sich zwischen 23. bis 30. Mai in Sterzing (Südtirol) mit den besten Musikschülern aus ganz Österreich. Die Latte liegt sehr hoch: Vergangenes Jahr konnte Niederösterreich die meisten Preise aller Bundesländer verzeichnen und sich somit an die musikalische Spitze von ganz Österreich setzen.

Werbung