Kürnberg, St. Peter/Au: Lieder aus dem Herzen von Gerlinde Brandtner

Erstellt am 12. Dezember 2021 | 05:36
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8245176_ams49ams_stp_musik_veroeffentlichung_ku.jpg
„Ich singe sehr gerne in Mundart, so kommen meine Gefühle einfach ehrlich rüber und so findet sich so mancher in den Texten wieder“, verrät Gerlinde Brandtner (links). Beim Album wurde sie von Simone Kalkhofer unterstützt.
Foto: privat
Gerlinde Brandtner (33) veröffentlicht ihre zweite Musik-CD „Eigene Melodien“.
Werbung
Anzeige

Die gebürtige Kürnbergerin und nunmehrige Landwirtin in Aschach/Steyr, Gerlinde Brandtner, schreibt seit Jahren Lieder. Mittlerweile gibt es bereits über 40 Mundart-Lieder. „Oft fallen mir die Texte sogar unter der Melkarbeit ein, dann muss ich sie schnell, niederschreiben, sonst vergess ich es wieder“, berichtet sie lächelnd.

Schon in ihrer Kindheit sang Brandtner im Schülerchor, freilich wurde auch daheim mit der Familie musiziert. Nun brachte die Musikerin ihre zweite CD – wieder mit selbst geschriebenen Titeln – auf den Markt. Zentrale Themen sind dabei Kraft, Mut und Hoffnung. All dies will sie mit ihren Liedern weitergeben, erklärt sie im NÖN-Gespräch.

„Wichtig ist es, ‚Nicht Aufgeben‘ zu motivieren. Gerade in dieser Zeit ist so manches Lied Balsam für die Seele“, ist sie überzeugt. Sie habe ebenfalls ihren Mut zusammen genommen und ihr Hobby verfolgt, um dadurch vielen Menschen eine Freude zu bereiten. Die neue CD „Eigene Melodie“ mit 15 Liedern der 33-Jährigen sind direkt aus dem Leben herausgeschrieben.

Mit dabei sind Simone Kalkhofer, die Gerlinde Brandtner dabei unterstützt, die Gänsehautmomente wieder so richtig hervorzuheben. Sowie Tochter Helene (9), die ebenfalls schon in den musikalischen Bann gezogen wurde. Wer ins Album reinhören möchte, findet dieses in umliegenden Geschäften oder auf Anfrage per Mail an gerlinde.brandtner@gmx.at.

Werbung