Hanger: 4.448 Vorzugsstimmen aus dem Bezirk Amstetten. Bei SPÖ ist Königsberger-Ludwig Nummer Eins in NÖ.

Erstellt am 24. Oktober 2017 (05:19)
Knapp
Ulrike Königsberger-Ludwig bekam in NÖ die meisten Vorzugsstimmen aller SP-Kandidaten.

Das endgültige Wahlergebnis weist für die ÖVP einen Zugewinn von mehr als drei Prozentpunkte auf 37,67 Prozent aus. Auch bei den Vorzugsstimmen konnte die Volkspartei die meisten Wähler ansprechen.

So ist der Ybbsitzer Nationalratsabgeordnete Andreas Hanger Bezirks-Vorzugsstimmenkaiser. Er holte im Bezirk Amstetten 4.448 Vorzugsstimmen, im Wahlkreis 3C/Mostviertel insgesamt 6.455 persönliche Vorzugsstimmen. Das entspricht dem fünftbesten Ergebnis in Niederösterreich.

„Die Stimmen sind ein großer Auftrag“

„Ich freue mich sehr über diese große Unterstützung und den großen Rückhalt. Diese Stimmen sind auch ein großer Auftrag, mich weiterhin mit voller Kraft für meine Heimatregion einzusetzen“, erklärte Hanger.

Auf Platz zwei im Bezirk landete die FPÖ mit 25,7 Prozent (+7,7). Spitzenkandidatin Edith Mühlberghuber kam im Wahlkreis auf 2.072 (Wahlkreis) Vorzugsstimmen, 1.341 kamen aus dem Bezirk.

Die SPÖ kam im Bezirk auf 24,56 Prozent (-1,86) und landete auf dem dritten Platz. Spitzenkandidatin Ulrike Königsberger-Ludwig holte mit 3.702 Vorzugsstimmen (Bezirk Amstetten) und 4.738 Vorzugsstimmen im Wahlkreis die meisten Vorzugsstimmen aller SP-Kandidaten in Niederösterreich.