Neos fordern Argumente ein. Auch die NEOS beziehen nun in der Politdebatte über die Absiedlung der Neurologie Stellung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Juli 2020 (03:59)
Shutterstock/areetham

„Ich hätte gerne eine inhaltliche Debatte geführt. Tatsächlich hat uns niemand die Logik hinter der Abzugsentscheidung erklären können“, ärgert sich Gemeinderat Christopher Hager. Ob die Entscheidungsgrundlage ökonomische oder gesundheitspolitische Erwägungen waren, wisse niemand, da die offiziellen Stellen bis heute eine Begründung schuldig geblieben seien.

Es entstehe der Eindruck, dass alle Beteiligten, inklusive der Stadt, vor vollendete Tatsachen gestellt wurden. Die Gemeinde selbst sei offenbar nicht in den Entscheidungsprozess einbezogen worden. „Wir fordern daher eine Offenlegung der Argumente für die Absiedlung der Neurologie“, sagt Hager.