Neuer Stadtpolizist in Amstetten

Erstellt am 16. März 2022 | 09:06
Lesezeit: 2 Min
New Image
Eine neuer Beamter verstärkt die Stadtpolizei (von links): 1. stellvertretende Kommandant Manfred Raab, Bürgermeister Christian Haberhauer, Revierinspektor Oliver Zehetner, 2. stellvertretender Kommandant Harald Weidinger und Sicherheitsgemeinderat Christoph Zechmeister.
Foto: Stadtgemeinde
Seit März versieht Revierinspektor Oliver Zehetner seinen Dienst bei der Stadtpolizei. Insgesamt acht Beamte sind aktuell für die Stadtgemeinde im Einsatz. Sie sind für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, Ruhe und Sicherheit ebenso zuständig wie für Verkehrsüberwachung und das Veranstaltungswesen. Sie sorgen dafür, dass Bescheide und Verordnungen eingehalten werden und sind oft erste Anlaufstelle von Bürgern in rechtlichen Angelegenheiten oder wenn es darum geht, Streitereien zu schlichten.
Werbung
Anzeige

Lobende Worte für den neuen Kollegen finden der 1. Kommandant-Stellvertreter der Stadtpolizei, Manfred Raab: „Oliver Zehetner hat sich hervorragend in unser Team eingefügt und auch schon sehr gut eingearbeitet.“ Zehetner ersetzt eine Kollegin in Karenz.

Der gebürtige Amstettner, der in St. Georgen/Y. aufgewachsen ist, absolvierte seine zweijährige Ausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Traiskirchen. Danach wurde er der Dienststelle Linzer Straße im 14. Wiener Gemeindebezirk (Hütteldorf) zugeteilt, wo er bis zuletzt tätig war. Zwischenzeitlich wurde Zehetner der Bereitschaftseinheit Wien zugeteilt, wo er häufig im Zuge des Großen Sicherheits- und Ordnungsdienstes bei Demonstrationen, Fußballspiele und ähnlichem eingesetzt wurde. Seine beruflichen und persönlichen Erfahrungen möchte er in seine neuen Aufgabengebiete einbringen.

Für Bürgermeister Christian Haberhauer ist die Stadtpolizei ein wichtiger Partner und Bindeglied zur Bundespolizei und zu ortsansässigen Behörden, Rettungsorganisationen, Vereinen und Schulen: „Unsere Stadtpolizisten verfügen über langjährige Berufserfahrung und über hervorragendes Expertenwissen. Sie sind wichtiger Bestandteil unseres Sicherheitsnetzwerks. Deshalb ist es wesentlich gezielt in die Stadtpolizei zu investieren.“

Gemeinsam mit dem Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) wurde in den letzten Monaten auch ein "Sicherheitskompass" erstellt, um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger zu stärken und auch Probleme im Stadtgebiet zu lösen. "Konkrete Maßnahmen werden aktuell ausgearbeitet und in den nächsten Wochen präsentiert. Die Stärkung der Stadtpolizei spielt dabei eine wichtige Rolle", sagt Sicherheitsgemeinderat Christoph Zechmeister.

Werbung