Erstellt am 24. August 2015, 10:44

von NÖN Redaktion

Explosionsgefahr bei Großbrand. Mehrere hundertausend Euro Schaden bei Räucherhackguterzeugerfirma.

100 Mann standen im Einsatz, um den Brand bei der Firma Pertoldi in Neufurth zu bekämpfen. Werkstätten-, Sanitär- und Bürobereich wurden dennoch ein Raub der Flammen. Foto: Feuerwehr Amstetten  |  NOEN, Feuerwehr Amstetten

Gegen fünf Uhr am Samstag brach im Werkstätten- bzw. Bürobereich der Räucherhackguterzeugerfirma Pertoldi ein Feuer aus. Die Flammen wurden von einem zufällig vorbeikommenden Passanten entdeckt, der zuerst dachte, es handle sich um einen Waldbrand. Er schlug sofort Alarm.

NÖN.at hatte berichtet:



Sechs Feuerwehren mit zehn Fahrzeugen und 100 Mann rasten zur Unglücksstelle. Dort wartete ein schwieriger Einsatz auf sie. In der Halle befanden sich nämlich auch mehrere Gasflaschen, wodurch natürlich Explosionsgefahr bestand. Die Feuerwehrmänner kühlten sie mit Wasser.

Dann führten mehrere Atemschutztrupps einen umfassenden Löschangriff durch. Mithilfe eines Hubsteigers öffneten sie auch das Dach, um Glutnester löschen zu können. Teile des Daches stürzen ein.

Der Werkstätten-, Sanitär- und Bürobereich des Betriebes wurde vernichtet. Ein Übergreifen der Flammen auf die Maschinenhalle des Betriebs konnten die Feuerwehrmänner aber zum Glück verhindern.

Die Brandermittler führten bereits erste Erhebungen durch. Der Schaden wird auf mehrere hundertausend Euro geschätzt.

Zur Brandursache verlautbarte die Polizeiinspektion Ulmerfeld-Hausmening am Montag, dass "der Brandausbruchsbereich auf den Vorratsbehälter und den anschließenden Querförderer der Hackschnitzelheizung eingegrenzt werden" konnte. Das Brandgeschehen sei entsprechend derzeitigem Ermittlungsstand auf einen "Rückbrand in der Heizungsanlage" zurückzuführen.

Sämtliche Zugänge und Fenster waren zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr geschlossen und versperrt. Ebenso fanden sich keine spurenmäßige Anhaltspunkte für einen elektrischen Defekt, Heißarbeiten wie Schweißen oder Schneiden sowie heiße Zigarettenreste.