Papst auf der Bühne. Mit der Intendantin Evelyne Ertl-Egger bot das Ostarrichi Jugendtheater das Stück „Karol – Das Leben von Papst Johannes Paul II“.

Erstellt am 02. August 2017 (17:34)

Vor der Naturkulisse im Schlosspark Haagberg spielte das Ostarrichi Jugendtheater im Rahmen der Neuhofner Kinderferienspiele das Theaterstück „Karol – Das Leben von Papst Johannes Paul II“. Inszeniert wurde es von Evelyne Ertl-Egger und dem Darmstädter Regisseur Ruben Turbanisch. Die Aufführung zeigte, dass man Kinder und Jugendliche für religiöse Motive begeistern kann.

„Das Ostarrichi Jugendtheater ist das einzige Ensemble, das sich seit dem Jahr 2010 ausschließlich der Aufarbeitung christlicher Themen widmet“, sagte Evelyne Ertl-Egger. Die Handlung zeigt Stationen aus dem Leben des Papstes. „Johannes Paul II war der Papst, der den Fall des Kommunismus initiierte. Er war der Papst, der die Jugend weltweit für Jesus begeisterte.

Er verkündete auf der ganzen Welt das Evangelium und überzeugte Millionen von der Barmherzigkeit Jesu. Johannes Paul II wurde von einer Kugel getroffen, vergab seinem Attentäter und wurde heilig gesprochen“, sagt Ertl-Egger.

Übrigens: Die im Schloss Haagberg angelegte Grotte wurde schon im 19. Jahrhundert als Bühne genützt, als der Kunstmäzen Friedrich Freiherr Dobner von Dobenau Großgrundbesitzer in Haagberg war.