EP Pfaffeneder: „Wir sperren nicht zu“. Peter Pfaffeneder reagiert auf Gerüchte, dass sein Unternehmen in Neuhofen vor dem Aus stehe. Lediglich Umstrukturierungsmaßnahmen stehen auf dem Programm.

Von Peter Führer. Erstellt am 25. November 2020 (04:51)
440_0008_7981267_ams48neu_pfaffeneder_firma.jpg
Peter Pfaffeneder senior und Peter Pfaffeneder junior verkünden eine Umstrukturierung. Dass das Unternehmen vor dem Zusperren steht, stimmt aber nicht.
Peter Führer

In letzter Zeit machten Gerüchte die Runde, wonach das Unternehmen „ELTE Elektrotechnik Pfaffeneder GmbH“ (EP Pfaffeneder) vor dem Aus stehen würde. Darauf reagiert nun Geschäftsführer Peter Pfaffeneder. Er erteilt den Gerüchten eine Absage: „Nein, wir stehen nicht vor dem Ende. Dass wir schließen müssen, ist Mundpropaganda-Blödsinn. Wahr ist aber, dass wir Anfang Oktober eine Umstrukturierung beschlossen haben und wir uns auf den Dienstleistungsbereich konzentrieren werden. Die Verkaufsfläche werden wir nicht mehr nützen“, erklärt er. Dennoch sei es auch in Zukunft möglich, Produkte zu bestellen. Der Handel macht derzeit übrigens etwa acht bis zehn Prozent des Umsatzes aus.

Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und beschäftigt derzeit 46 Mitarbeiter. Kündigungen soll es trotz der Umstruktierungen keine geben. Der letzte Tag, an dem das Geschäft wie bisher geöffnet haben wird, ist übrigens der 30. Dezember. Dort lockt man mit einem Abverkauf. Mit der aktuellen Corona-Situation hat die Entscheidung, wie Pfaffeneder betont, nichts zu tun. „Die Überlegungen gibt es schon länger. Der Handel hat sich ganz einfach nicht mehr so rentiert.“