Fels stürzte auf Straße. Auf der LH91 lösten sich, vermutlich aufgrund des Regens, Steine aus der Wand und fielen auf die Fahrbahn herab.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 14. Mai 2019 (05:01)
Bilderbox.com
Symbolbild

Autofahrer schlugen am Montagmorgen um 6.40 Uhr bei der Bezirksleitzentrale der Polizei Alarm. Auf der LH 91, die von Freyenstein entlang der Donau Richtung Ybbs führt, lagen große Felsbrocken auf der Fahrbahn.

Eine Streife war wenige Minuten später vor Ort. Die Beamten stellten fest, dass sich bei Straßenkilometer 13,125 aus der dortigen Wand Teile des Felsen gelöst hatten und auf die Straße herabgestürzt waren.

Die Polizei ordnete aus Sicherheitsgründen eine sofortige Sperre der Straße an und richtete eine örtliche Umleitung ein. Die Bewohner der Häuser innerhalb des Sperrgebiets wurden angewiesen, die LH91 Richtung Ybbs nicht zu befahren. Zum Glück war kein Auto auf der Straße, als die Felsen herab krachten, dadurch kam auch niemand zu Schaden.

Die Straßenmeisterei Blindenmarkt führte noch am Montag mit einem Steinschlagbeauftragten eine Überprüfung der Felswand durch. Das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.