Erstellt am 06. Juli 2015, 09:16

Hochedlingers Primizfeier war Volksfest. Die Primiz von Neupriester Martin Hochedlinger in der Pfarre Neustadtl war ein wahres Volksfest.

 |  NOEN, Wolfgang Zarl
Am Montag der Vorwoche war der ehemalige Polizeibeamte von Bischof Klaus Küng in St. Pölten zum Priester geweiht worden. Am Wochenende hielt er nun in der Heimatpfarre seine erste Messe.



Zahlreiche Freunde, Verwandte, Priester, Ordensfrauen und ehemalige Kollegen aus dem Polizeidienst bereiteten dem 40-jährigen Neupriester Martin Hochedlinger vor seiner Primiz einen großartigen Empfang. Zuerst wurde er von seinem Elternhaus abgeholt. Dort spendeten ihm seine Eltern den Segen – eine einzigartige Geste.

Im Heimathaus hatten die Nachbarn einen Schwibbogen aufgestellt. Nach dem Primizhochamt feierte man Hochedlinger am Dorfplatz. Auch die Volkstanzgruppe, die Blasmusikkapelle, die Feuerwehr, die Katholische Jungschar, die Landjugend und der Kameradschaftsbund waren beim Fest mit dabei. Die Predigt wurde vom benachbarten Pfarrer Leopold Lumesberger aus Viehdorf gehalten.

Martin Hochedlinger wird künftig übrigens als Kaplan in der Pfarre Nöchling tätig sein.