Gefahrengut-Transporter mit kaputten Reifen unterwegs. Bei der Zufahrtsstraße zur Tankstelle der Raststation Oldtimer in Oed hat eine Verkehrsstreife der Inspektionen Amstetten und Valentin kürzlich einen britischen Gefahrengut-Transporter kontrolliert. Dabei zeigte sich, dass der rechte und linke Reifen das Fahrzeugs schon so weit abgefahren waren, dass das Gewebe sichtbar war.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 22. Juli 2021 (13:27)
Mann ignorierte Polizeikontrolle und prallte gegen Baum
Symbolbild
APA (Symbolbild)

Die Beamten begleiteten den Lenker mit seinem Fahrzeug daraufhin zum Verkehrskontrollplatz nach Haag, wo Techniker des Amtes der NÖ Landesregierung dieses einer genauen Prüfung unterzogen. Dabei stellten sie fest, dass bei dem Lkw, der mit 4.366 Kilogramm verschiedenen Gefahrengütern beladen war, auch die Bremse des Auflegers nicht funktionierte.

lkw-reifen-kaputt
Die Reifen des britischen Lkws waren so abgefahren, dass schon das Gewebe sichtbar war.
privat

Weiters wurden noch mehrere Übertretungen der Lenk- und Ruhezeiten und nach gefahrgutrechtlichen Bestimmungen festgestellt. Dem Lenker wurde an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt und die Frachtpapiere sowie das Kennzeichen des Auflegers vorläufig abgenommen. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3.500 Euro eingehoben.