Oed-Oehling

Erstellt am 11. Oktober 2018, 14:13

von Hermann Knapp

Meiller GmbH: Spatenstich für neue Österreich-Zentrale. Rund 22 Millionen Euro investiert der global agierende Kipper-Spezialist Meiller GmbH in den Aufbau eines neuen Firmenstandortes unmittelbar an der A1 in der Gemeinde Oed-Öhling. Die bisherigen Werke in Waidhofen an der Ybbs und in Asten (OÖ) werden dort zusammengeführt.

Spatenstich für die Österreich-Zentrale der Firma Meiller in Oed-Öhling (von links): ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki, Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer, Meiller-Miteigentümer Franz Xaver Meiller, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Meiller-Miteigentümer Florian Meyer  |  Knapp

Donnerstagmittag erfolgte der offizielle Spatenstich für das Projekt. Franz Xaver Meiller, einer der Miteigentümer, betonte die Verbundenheit des Münchner Familienunternehmens mit Österreich. Und er streute Land, Politik und Verwaltung Rosen: „In Sachen Verfahrensdurchführung können wir uns in Bayern von euch etwas abschauen.“ Tatsächlich ging die Umwidmung des sechs Hektar großen Geländes in nur vier Monaten über die Bühne.

Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer sprach von „einem Tag der großen Freude für die Gemeinde“ und dankte der Firma Meiller, dass sie sich für Oed als Standort entschieden hat. Die Kommune darf sich künftig über beträchtliche zusätzliche Kommunalsteuereinnahmen freuen.

Auch Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav freut sich über die Ansiedlung der Firma Meiller. „Wenn solch ein Global Player seine Kapazitäten in Niederösterreich konzentriert, dann ist das auch ein Vertrauensbeweis für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich.“