VP-Chef Tatzberger trat überraschend zurück. Franz Tatzberger will sich auf Arbeit und Privatleben konzentrieren. David Kalteis übernahm vorläufig Parteiführung.

Erstellt am 01. November 2016 (03:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
VP-Parteiobmann Franz Tatzberger hat seine politischen Funktionenzurückgelegt.
privat

Der Parteiobmann der ÖVP Oed-Öhling, Franz Tatzberger, legte überraschend „aus persönlichen und zeitlichen Gründen“ alle seine Funktionen im Gemeinderat zurück.

Tatzberger ist unter dem damaligen Bürgermeister Dirnberger als geschäftsführender Gemeinderat für Ortsentwicklung aktiv gewesen. Als Gemeindeparteiobmann hat er in weiterer Folge mit Dirnberger und der jetzigen Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer für die Gemeinde gearbeitet.

Zuletzt war er als geschäftsführender Gemeinderat für die Finanzen verantwortlich. Tatzberger will sich künftig verstärkt seiner Tätigkeit als Bankstellenleiter und seinen Hobbys widmen können.

Bürgermeisterin Hinterholzer bedauert den Rückzug

Gerüchten, dass er gesundheitlich angeschlagen sei, widerspricht Tatzberger aber entschieden. „Ich bin dankbar für die spannenden Jahre und für alles, was ich zur Entwicklung unserer Gemeinde beitragen konnte“, betont der scheidende Parteiobmann. „Insbesondere die vielen persönlichen Gespräche mit Funktionären und Bürgern werden mir immer in guter Erinnerung bleiben.“

Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer bedauert den Rückzug Tatzbergers aus der Politik. „Die Zusammenarbeit mit ihm war immer gut und er hat viel für die Gemeinde getan. Wenn sich jemand so viele Jahre für die Öffentlichkeit engagiert, dann muss man natürlich auch verstehen, wenn er sich irgendwann mehr seinem Beruf und seinem Privatleben widmen will. Ich danke ihm für seine engagierte Arbeit“, sagt Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer.

Franz Tatzberger war von 22.3.2005 bis Oktober 2016 als geschäftsführender Gemeinderat politisch aktiv.

Die Parteiführung hat interimsmäßig Tatzbergers Stellvertreter David Kalteis übernommen. Im Jänner wird bei einem außerordentlichen Parteitag offiziell ein Nachfolger gekürt.

Das Finanzressort dürfte laut Quellen aus der ÖVP Gemeinderat Mathias Hahn übernehmen.