26 neue Parzellen beim Obstgarten. Land verkauft in Öhling weitere Baugründe. Auch in Oed gibt es neue Flächen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 20. April 2019 (03:50)
Knapp
Ortschefin Michaela Hinterholzer beim Obstgarten. Das Land verkauft hier 26 Parzellen.

Das Land NÖ verkauft weitere Grundstücke beim Obstgarten. 26 Bauparzellen werden dort in den nächsten Monaten aufgeschlossen, viele davon sind schon vergeben. „Da aber doch ein paar Bauwerber zurückgezogen haben, gibt es derzeit noch freie Grundstücke“, berichtet Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer.

Wer eine der Flächen erwirbt, muss innerhalb von zwei Jahren auch ein Haus darauf errichten. Die Gemeinde investiert rund 1,3 Millionen Euro in Aufschließungsstraße, Wasserrohre und Sammelkanäle. „Ich gehe davon aus, dass im Spätherbst die ersten Käufer mit der Errichtung ihrer Häuser beginnen können“, sagt Hinterholzer. Auf dem Areal ist auch noch Platz für fünf Reihenhäuser. Die wird die Genossenschaft Kirchberg am Wagram bauen.

Im Nahbereich des Kindergartens in Öhling hat die Genossenschaft Gedesag Gründe erworben und wird darauf acht Doppelhäuser und fünf Einzelhäuser errichten. Die Bauarbeiten beginnen demnächst.

In Oed hat die Gemeinde am östlichen Ortsrand ein Grundstück erworben. Dort werden nun acht Parzellen aufgeschlossen. In Bau sind ja schon die fünf Doppel-Reihenhäuser der NBG auf den Krautäckern. Sie werden im November fertig sein. Interessenten können sich am Gemeindeamt melden.