Pensionist bei Arbeitsunfall getötet

Erstellt am 24. März 2012 | 10:59
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettung Notarzt Unfall Widescreen
Foto: Symbolbild
Ein Arbeitsunfall in Weistrach (Bezirk Amstetten) hat am Freitagnachmittag ein Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion wurde ein Pensionist (73) zwischen einem Reifen und der Kipplade eines Traktors eingeklemmt.
Werbung
Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Laut Polizei hatte der Pensionist auf einer Wiese Erde abgeladen. Um die Zugmaschine weiterzubewegen, dürfte er seitlich danebenstehend einen Gang eingelegt haben. Der Traktor setzte sich offenbar ruckartig in Bewegung, worauf der 73-Jährige eingeklemmt wurde. Etwa acht Meter weiter blieb das Fahrzeug an einem Baum hängen. Für den Pensionisten gab es keine Rettung mehr, obwohl sein Sohn (42), der den Unfall bemerkt hatte, sofort zu Hilfe geeilt war.
Werbung