Neuer Wohnraum in Ertl

Genossenschaft Kirchberg am Wagram errichtet auf Areal beim ehemaligen Sägewerk dreistöckiges Wohnhaus.

NÖN Redaktion Erstellt am 31. August 2020 | 05:32
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7915304_ams35ertl_baustelle.jpg
Bürgermeister Josef Forster (rechts) mit den Gemeindearbeitern Johannes Großalber (links) und Wolfgang Großbichler auf dem Areal, auf dem die Wohnanlage entstehen wird.
Foto: Gemeinde

In der Mühlbachstraße im Bereich des ehemaligen Sägewerks Kerschbaumer baut die Genossenschaft Kirchberg am Wagram ein dreistöckiges Gebäude mit je drei Wohnungen. Links und rechts an den Wohnblock wird zudem ein Reihenhaus angebaut. Die Gemeinde hat das Areal schon umgewidmet. Bürgermeister Josef Forster freut sich, dass der Besitzer sich zum Verkauf entschlossen hat. „Denn neuer Wohnraum ist für die Gemeinde Ertl sehr wichtig. Wir fangen nun mit der Aufschließung – Kanal, Wasser, Lichtwellenleiter etc. an. Das machen alles unsere Gemeindearbeiter“, berichtet der Ortschef.

Im September soll Baubeginn für den Wohnblock sein, nächstes Jahr im Herbst Schlüsselübergabe. Wohnungsinteressenten können sich schon bei der Gemeinde melden.