WCs am Bahnhof Hausmening bald wieder offen. ÖVP will Toilettanlagen von den ÖBB anmieten und Wunsch der Bürger erfüllen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 06. August 2019 (04:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7651468_ams32ams_bahnhof_hausm_wc.jpg
Stadtrat Anton Geister, Gemeinderätin Martina Wadl und Vizebürgermeister Dieter Funke sind zuversichtlich, dass den Bürgern in Hausmening beim Bahnhof bald wieder eine öffentliche Toilettenanlage zur Verfügung stehen wird.
ÖVP

Wer als Bahnfahrer beim Warten auf den Zug ein dringendes Bedürfnis verspürt, hat an der Bahnhaltestelle Ulmerfeld-Hausmening derzeit ein Problem, denn die dortige WC-Anlage ist versperrt. „Seit über zehn Jahren weisen wir schon auf diesen Missstand hin und bemühen uns, den Wunsch der Bevölkerung nach einer öffentlichen Toilettenanlage im Ortsteil zu erfüllen“, sagt ÖVP-Stadtrat Anton Geister.

Und jetzt scheint in der Causa endlich eine Lösung in Sicht. Bei einer Radtour hat Geister nämlich kürzlich festgestellt, dass die Toilettenanlage bei der ÖBB-Haltestelle in Greinsfurth bereits von der Stadt betrieben wird. „Und das, obwohl die Frequenz an Bahnkunden dort bestimmt niedriger ist als in Hausmening. Es war für mich sofort klar, dass eine Vereinbarung mit den ÖBB, die im Ortsteil Mauer/Greinsfurth funktioniert, auch für die WC-Anlagen im Bereich des Bahnhofs Hausmening möglich sein muss.
Wir sind bei den Gesprächen über die Neueröffnung der WC-Anlagen auch schon in der Zielgeraden“, freut sich Geister. Baulich muss kaum etwas verändert werden, allerdings wird es neue Türen brauchen, denn derzeit können diese nur mit Schlüssel geöffnet werden.

"Erfüllen Wunsch der Bevölkerung"

Mit den anderen Parteien ist die Sache zwar noch nicht abgesprochen, VP-Fraktionsobmann Markus Brandstetter geht aber davon aus, dass das Projekt zügig umgesetzt wird. „Ich habe bereits für unsere Fraktion unterschrieben, damit die Verwaltung schon vor der nächsten Ausschusssitzung tätig werden kann. Den Beschluss können wir dann nachholen. Wir erfüllen einen Wunsch der Bevölkerung, da wird ja keine Fraktion etwas dagegen haben.“

SP-Ortsvorsteher Egon Brandl erklärte gegenüber der NÖN, dass er bislang nicht über die geplante Anmietung der ÖBB-WCs informiert worden sei.