Erstellt am 22. Juni 2015, 08:42

von Doris Schleifer-Höderl

Recht auf Leben in Würde. Anlässlich des Weltflüchtlingstages fand am vergangenen Samstag der „1. Umbrella March“ in Amstetten statt.

Der 1. Umbrella March in Amstetten war ein wahrer Erfolg. Unzählige Interessierte waren gekommen und haben so ihre Solidarität mit Flüchtlingen bekundet. Foto: Doris Schleifer-Höderl  |  NOEN, Doris Schleifer-Höderl
Um ein Zeichen der Toleranz und Solidarität gegenüber Flüchtlingen zu setzen veranstaltete die Stadt gemeinsam mit dem Verein SüdFilmFest und Amnesty International am 20. Juni den „Umbrella March“.

Dieser wurde österreichweit in vielen Städten abgehalten. Er soll dazu beitragen, dass Vorurteile abgebaut und Verständnis aufgebaut werden können.

Viele Interessierte nutzten am Samstagvormittag die Möglichkeit, am Hauptplatz mit geflüchteten und vertriebenen Mitmenschen ins Gespräch zu kommen und sich an Informationsständen eingehend über die Themen Flucht, Asyl und Migration zu informieren.

Denn meist ist es mangelndes Wissen, das zu Missverständnissen führt und Feindbilder entstehen lässt.