Neuer Glanz für Kirchenorgel in Ertl

Erstellt am 24. Februar 2022 | 06:17
Lesezeit: 2 Min
Instrument wird gesäubert und neu gestimmt. Viele Helfer sind mit dabei.
Werbung
Anzeige

Die große Orgel der Pfarrkirche in Ertl, gebaut von der Orgelbauanstalt St. Florian in Ertl, stammt aus dem Jahr 1979. Höchste Zeit also, sie einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.

Dafür wurde das Instrument praktisch in seine Einzelteile zerlegt. Den Auftrag dazu bekam die Orgelbauanstalt Pieringer aus Haag. Deren Chef war übrigens 1979 beim Bau der Ertler Orgel mit dabei – als Lehrling. Die Sanierung ist eine aufwendige Arbeit. Jede der 1.700 Pfeifen muss einzeln herausgenommen und vom Staub der Jahre befreit werden. Dass die Kosten dafür mit rund 22.000 Euro im Rahmen bleiben, dafür sorgen zahlreiche freiwillige Helfer aus dem Pfarrgemeinderat. Natürlich legen auch Organistin Monika Schönegger und Organist Ferdinand Schenkermayr selbst Hand mit an. Die Arbeiten schreiten zügig voran und dank der helfenden Hände ist man dem Zeitplan bereits eine Woche voraus. „Der Orgelbauer ist jetzt dabei die Pfeifen einzeln einzustellen und entsprechend zu intonieren. Das ist eine langwierige und knifflige Aufgabe, aber es geht gut voran“, berichtet Schenkermayr. Er hofft, dass die Ertler Orgel schon am Sonntag, 27. Februar, wieder den Gottesdienst musikalisch verschönern wird.

Werbung