Abenteuer unter dem Stadtzentrum Amstetten

Heiner Brachner zeigte den Teilnehmern seiner Führung Amstettens „dunkle Seiten“.

Otmar Gartler Erstellt am 25. August 2020 | 08:47
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach der unter- und oberrirdischen Stadtsafari folgte nun die dritte Sommer-Aktion im Rahmen der Stadterneuerung. Heiner Brachner begleitete die Teilnehmer mit interessanten Geschichten, untermalt mit alten Fotos der Stadt, bei einer abenteuerlichen Reise durch den Gschirmbach in die Amstettner Unterwelt quer durch das Stadtzentrum. Die jungen und älteren Abenteurer, bewaffnet mit Gummistiefeln und Taschenlampe, lernten dabei die „dunkle Seite“ der Bezirkshauptstadt kennen.

Mit diesen Stadtsafaris soll der Amstettner Bevölkerung Altbekanntes unter neuen Blickwinkeln oder Unbekanntes zugänglich gemacht werden.