Betrügereien mit Traueranzeigen

Erstellt am 12. Februar 2015 | 16:54
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Betrug
Foto: NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Nun hat die Polizei auch in Niederösterreich vor Betrügereien mit Traueranzeigen gewarnt. Nach Angaben vom Donnerstag gab es je zwei Fälle in Wiener Neustadt und im Bezirk Amstetten.
Werbung

Unbekannte schickten den trauernden Familien über Scheinfirmen Erlagscheine für Kopien von tatsächlich bestellten Parten. Erst am Dienstag wurden drei derartige Fälle in Oberösterreich bekannt.

In Amstetten und Wiener Neustadt blieb es jedoch bisher beim Versuch, da sich die Opfer an ihr Bestattungsinstitut gewandt hatten, wodurch der Betrug aufflog. Die Polizei empfahl daher, bei Unklarheiten Rücksprache mit den beauftragten Unternehmen zu halten. Zudem soll darauf geachtet werden, ob es sich bei den angegebenen Kontonummern um eine ausländische Bankverbindung handelt.

Werbung