„Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“

Die titelgebende NÖ Förderaktion ist in der dritten Periode. Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister eröffnete in Aggsbach Markt den ersten von 39 bedürfnisgerechten, naturnahen Freiräumen.

Erstellt am 20. Mai 2019 | 14:04
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Freiraum Aggsbach Markt_Copyright NÖ Familienland GmbH.jpg
Projektveranwortlicher Rainer Toifl, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bgm. Hannes Ottendorfer mit Paul, Nina und Florian im neuen Schulfreiraum in Aggsbach Markt.
Foto: NÖ Familienland GmbH

„Bewegung und Begegnung sind zwei wichtige Säulen für die Entwicklung unserer Kinder. Diese von klein auf zu fördern ist uns ein Anliegen", sagt Landesrätin Teschl-Hofmeister. Mit der Initiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ schafft das Land NÖ in Kooperation mit der NÖ Familienland GmbH und der Aktion „Natur im Garten“ heuer 39 neue Begegnungs- und Bewegungsräume in Niederösterreich.

Vor gut einem Jahr startete die Umsetzung des Projekts. Im Rahmen der Mitbeteiligungsprojekte „Spielforscher-Werkstatt“ und der „Pflanzwerkstatt“ halfen die Kinder, Jugendlichen, Gemeinde und Schule tatkräftig mit. So wurden Nasch-Hecken, Büsche und Sträucher gepflanzt und eine attraktive Wasserlandschaft gebaut. Bewegungsmöglichkeiten wie Wikingerschaukel, Bodentrampolin und Sitz- und Balancierstämme, laden zum Schaukeln, Springen und Balancieren ein. Es gibt auch ein  Stelzenhaus mit Balkon und diversen Klettermöglichkeiten. In den Ruhe- und Rückzugsbereichen der Sitzarena wurde ein gemütlicher Platz geschaffen.