Boliden in Zeillern startbereit: Fahrer willkommen. Auch heuer veranstaltet Willi Absenger mit seinem Verein den Österreich-Cup.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 26. Mai 2021 (05:42)
440_0008_8086961_ams21hu_zeillern_seifenkistenrennen_3sp.jpg
Austria-Seifenkisten-Initiator Willi Absenger und Gerhard Stangl bei den letzten Arbeiten an einer Seifenkiste.
Hudler, Hudler

Hochbetrieb herrschte am Samstag in der Werkstätte des Vereins „Austria Seifenkiste e.V.“ in Berging (Gemeinde Viehdorf). Da wurden Unebenheiten glatt geschliffen und der Lack erneuert, um die Seifenkisten rechtzeitig für den Saisonauftakt in Schwung zu bringen. Obmann Wilhelm Absenger und sein Team veranstalten auch heuer wieder den Österreich Seifenkisten-Cup.

Der Auftakt findet am 30. Mai in Zeillern, Martin-Zeiller-Straße, statt. Beginn ist um 10 Uhr. Außerdem findet im Zuge dieser Veranstaltung auch die Siegerehrung des Österreich-Cups 2020 statt. „Wer teilnehmen will, kann sich bei uns eine fertige Seifenkiste leihen, aber natürlich auch selbst eine bauen. Die Anleitung dazu findet man unter www.austira-seifenkiste.at. „Die ]uniorkiste kostet etwa 600 Euro“, sagt Absenger. Es gilt, gewisse Normen und Regeln einzuhalten, damit die Wettrennen auch für alle Fahrer fair ablaufen.

Die Meisterschaft besteht aus insgesamt fünf Rennen (siehe Infobox). Im Vordergrund steht aber nicht der Wettkampf, sondern der Spaß an der Sache. „Da Corona-bedingt seit eineinhalb Jahren keine Messen veranstaltet werden und wir dadurch unseren Verein auch nicht präsentieren konnten, sind für die Saison 2021 noch einige Rennkisten frei. Interessierte FahrerInnen können sich gerne jederzeit bei mir unter mail@austria-seifenkiste.at , gerne auch telefonisch unter +43 650/406 13 52 melden“, sagt Absenger. Die Seifenkiste wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wer also Lust hat, einmal Rennatmosphäre zu schnuppern und Eltern hat, die ihn oder sie dabei unterstützen, kann sich jederzeit melden.