Erstellt am 14. Januar 2017, 12:01

von Hermann Knapp

Verwirrter „Bankräuber“ in Amstetten festgenommen. Mann kam in die Hypo-Bank und verlangte „Geld her!“ Angestellte des Geldinstitutes drängten ihn aus der Bank.

BilderBox.com, Wodicka

Gegen 16 Uhr am Donnerstagnachmittag betrat ein 47-jähriger Mann die HypoBank und forderte: „Überfall! Geld her!“

Da die Bankbediensteten nicht sofort reagierten, wiederholte er seine Aufforderung, ging zum Schalter und wollte zu den Kassenladen gelangen.

Widerstandslos festgenommen

Da der Mann keine Waffe hatte und einen eher verwirrten Eindruck machte, drängten Bankangestellte ihn zurück und schließlich sogar aus der Bankstelle hinaus.

Wenig später wurde der „Räuber“ von Polizeibeamten nah der Bank aufgegriffen und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der 47-Jährige aus dem Bezirk Melk zeigte sich geständig und wurde in die Justizanstalt in St. Pölten eingeliefert.