Zu wenige Fahrer für Essen auf Rädern in Amstetten. Eine der bedeutendsten Sozialaktionen der Stadt Amstetten, ist die Aktion „Essen auf Rädern“. Seit mehr als 44 Jahren liefern freiwillige Helferer Tag für Tag Essensportionen im gesamten Gemeindegebiet aus. „Damit diese Aktion auch weiterhin gut funktioniert, suchen wir laufend Freiwillige, die bereit sind, mitzuarbeiten“, sagt Bürgermeister Christian Haberhauer. Aktuell werden dringend Fahrer benötigt.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 14. September 2020 (16:06)
Bürgermeister Christian Haberhauer mit Fahrer Joachim Wagner und Beifahrerin Brigitte Haselsteiner. Weitere Fahrer und Beifahrer werden dringend gesucht.
Stadtgemeinde Amstetten

Insgesamt verfügt die Stadt über vier Autos, mit denen täglich rund 160 Essensportionen ausgeliefert werden. Jeder Fahrer fährt dabei jeweils eine Woche (täglicher Zeitaufwand von Montag bis Sonntag von ca. 10 Uhr bis  13.30 Uhr) im Monat für „Essen auf Rädern“. Jeder freiwillige Beifahrer ist durchschnittlich einmal pro Monat im Einsatz. Der Zeitaufwand beträgt rund zweieinhalb Stunden.   

„Es ist nicht selbstverständlich, dass man seine Freizeit opfert und sich für andere engagiert“, sagt Haberhauer, "der Dienst am Mitmenschen kann aber auch sehr erfüllend sein.“ Der Stadtchef hofft auf viele neue Helfer.

Interessenten können sich bitte bei Sara Kremser, Referat Gesellschaft und Soziales melden. Telefon: 07472/601-222

.