Für Ukraine-Flüchtlinge: Geniale Lebensmittelsammlung in Amstetten

Erstellt am 02. März 2022 | 14:40
Lesezeit: 2 Min
Cornelia Waldbauer
Sr. Cornelia Waldbauer hofft auf viele Lebensmittelspenden für ukrainische Flüchtlinge
Foto: Wolfgang Zarl
Unter dem Motto „Kaufe mehr und schenk es her“ organisieren die Franziskanerinnen von Amstetten am 4. und 5. März zusammen mit ORA Ardagger wieder eine Lebensmittelsammlung bei Interspar Amstetten.
Werbung
Anzeige

Diese kommt ukranischen Flüchtlingen in diversen Lagern in osteuropäischen Ländern zugute. "Dank der großherzigen Unterstützung der Kundinnen und Kunden des Supermarktes hoffen wir auf viele Bananenschachteln mit haltbaren Lebensmitteln, Baby-Windeln und Hygiene-Artikeln gefüllt werden", berichtet Schwester Cornelia Waldbauer. Die Franziskanerin ist bestürzt: "Mir tun die Familien so leid!"

Beim Eingang des Interspar werden die Menschen gebeten, neben dem eigenen geplanten Einkauf zusätzlich Lebensmittel wie Mehl, Reis, Öl, Schokolade und Konserven, sowie Waschmittel und Hygieneartikel wie Zahnpasta oder Seifen zu erwerben und danach bei den Franziskanerinnen und ihren Mitarbeitern gleich vor Ort abzugeben. Diese Artikel verteilt die Hilfsorganisation ORA (Zweigstelle Ardagger) in osteuropäischen Ländern.

Wann: Freitag, 4.3. von 12:00 bis 18:00 Uhr und Samstag, 5. 3.von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13 bis 18:00 Uhr

Wo: Interspar Amstetten

Für wen: Ukrainische Flüchtlinge in osteuropäischen Ländern

Werbung