Wunsch nach Gehsteig in Allersdorf

Erstellt am 10. August 2022 | 04:56
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8436541_ams32ams_spoe_sicherheit_fussgaenger.jpg
Die Gemeinderäte (von links) Andreas Fröhlich und Jakob Hartl sowie Stadtrat Bernhard Wagner schlagen die Umsetzung eines Gehsteiges in Allersdorf vor.
Foto: SPÖ
SPÖ schlägt verkehrssichernde Maßnahme in Allersdorf vor.
Werbung
Anzeige

Die SPÖ Amstetten fordert einen Ausbau von Gehsteigen an Stellen mit erhöhter Fußgängerfrequenz. Eine dieser Stellen ortet man in Allersdorf entlang der Grillparzerstraße von der Voralpensiedlung bis zur Arthur-Schnitzler-Straße.

440_0008_8436558_ams32ams_vp_brandstetter_t10237496_17_a.jpg
ÖVP-Vize Markus Brandstetter will die Idee diskutieren.
Foto: ÖVP

„In einigen Gesprächen mit den Menschen in unserem Grätzel wurde der Wunsch, hier einen Gehsteig zu bekommen, immer wieder an mich herangetragen. Für mich ist das mehr als nachvollziehbar. Durch den Neubau von zahlreichen Wohnungen in der Voralpensiedlung und in der Arthur-Schnitzler-Straße sind hier schließlich immer mehr Menschen unterwegs, die auch in der unübersichtlichen Kurve auf der Straße gehen müssen. Besonders für Familien mit kleinen Kindern ist dies äußerst unangenehm und gefährlich. Die Sicherheit unserer Kinder muss Priorität haben. Deswegen sollte hier die Umsetzung eines Gehsteiges geprüft werden“, schildert Gemeinderat Andreas Fröhlich, der selbst im Ortsteil wohnt.

Baustadtrat Bernhard Wagner unterstützt die Bemühungen, die Gefahrenstelle mit einem Gehsteig sicherer zu machen. Wagner erläutert: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Fachabteilung prüft, ob der Bau eines Gehsteiges hier möglich ist. Besonders die notwendige Straßenbreite muss vorhanden sein, um einen neuen Gehsteig bauen zu können. Wenn die Voraussetzungen gegeben sind, sollte die Stadtgemeinde im Budget die nötigen finanziellen Mittel für den neuen Gehsteig veranschlagen, um diesen nach einer ausführlichen Prüfung rasch bauen zu können. Klar ist, dass ein Gehsteig an dieser Gefahrenstelle eine deutliche Verbesserung für die Verkehrssicherheit darstellen würde.“

ÖVP-Vizebürgermeister und Mobilitätssprecher Markus Brandstetter ist dem Vorschlag nicht abgeneigt. „Alles, was möglich ist und die Verkehrssicherheit verbessert, ist zu begrüßen. Wir sind gerade jetzt mit dem Schulstart auf der Suche nach Problemfeldern, da kann man sicher auch diesen Gehsteig diskutieren.“

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Braucht es in Allersdorf eine Gehsteig?