Spar plant neue Filiale. Handelskonzern möchte Filiale in St. Georgen beziehungsweise Blindenmarkt errichten.

Von Peter Führer. Erstellt am 07. Juni 2019 (04:00)
Führer
Hier soll in den nächsten Monaten eine Spar-Filiale entstehen. Die Eröffnung wird noch für das heurige Jahr ins Auge gefasst.

Bereits längere Zeit brodelte die Gerüchteküche, nun dürfte es fix sein: In St. Georgen beziehungsweise in Blindenmarkt soll in den nächsten Monaten eine Spar-Filiale entstehen. Und zwar beim Hiemetsberger-Haus (zuletzt Wattaul), dessen Grundstück über die Gemeindegrenzen verläuft. Die Verträge sind laut Auskunft der Gemeinde bereits unterzeichnet.

„Das ist ein weiteres Angebot für die Bevölkerung und aufgrund der Lage an der Bundesstraße natürlich auch für die Pendler. Wichtig für uns war, dass im Zuge des Projektes auch Maßnahmen für die Verkehrssicherheit der Anrainer an der rechten Straßenseite Fahrtrichtung Blindenmarkt gesetzt werden“, betont St. Georgens Bürgermeister Christoph Haselsteiner. Übrigens: Der Markt wird in St. Georgen stehen, die Lagerflächen in Blindenmarkt. Die Eröffnung soll – sollte es keine unerwarteten Entwicklungen geben – noch im September des heurigen Jahres erfolgen.

Spar: „Verfahren sind noch ausständig“

Seitens des Handelskonzerns gibt man sich über den genaueren Fahrplan noch bedeckt und verweist auf einige noch ausstehende Verfahren. Auf NÖN-Nachfrage erklärt Konzernsprecherin Nicole Berkmann: „Ja es stimmt, Spar möchte in St. Georgen einen Spar-Supermarkt errichten. Derzeit sind die dafür notwendigen Verfahren noch nicht ganz finalisiert, sodass wir noch keine Details bekanntgeben können. Sollte alles passen, würden wir noch im Sommer zu bauen beginnen.“