Haare für krebskranke Kinder gelassen. Birgit und Nadine Ebner spendeten ihre Haare für Perücken von Kindern, die ihre Haare verloren haben.

Von Peter Führer. Erstellt am 15. August 2017 (06:03)
NOEN, privat
Frisörin Sonja Zehetgruber, Nadine und Birgit Ebner (v.l.) nach dem Abschneiden der langen Mähne für den guten Zweck.

„Durch Zufall bin ich auf diese Seite (diehaarspender.at, Anm.) gekommen. Ich habe gar nicht gewusst, dass es so etwas gibt. Es ist eine schöne Sache, wenn man so einfach jemandem helfen und Freude bereiten kann“, bringt es Birgit Ebner aus St. Georgen auf den Punkt.

Gemeinsam mit ihrer Tochter Nadine ließ sie Haare. Und zwar gleich eine stolze Länge von 34 Zentimetern. Bei Tochter Nadine schnitt Frisörin Sonja Zehetgruber gar 40 Zentimeter ab.

Diese Haare wurden nun nach Wien geschickt, wo sie zu speziellen Kinderperücken verarbeitet werden, bevor Kinder, die aufgrund einer Krankheit ihr eigenes Haar verloren haben, sie bekommen.

„Ich finde diese Idee super. Normal werden diese Haare immer entsorgt, aber wenn man etwas Sinnvolles damit machen kann, dann ist das doch eine tolle Sache. Es wäre schön, wenn mehr Leute auf diese Möglichkeit aufmerksam werden“, führt Birgit Ebner aus.